Arendsee Triathlon: Marcus Wöllner wird Zweiter hinter Vereinskollege Per Bittner

Marcus Herbst, Ulrich Hanusch und Alex Schilling gewinnen Staffelwettbewerb

Arendsee, 09. August 2015. –Das IBH Tristore 24 Team konnte beim Heimwettkampf in Arendsee mit guten Ergebnissen überzeugen. Marcus Wöllner sicherte sich hinter seinem Vereinskameraden von den Triathlonfüchsen Osterburg, Per Bittner, den zweiten Platz. Zusammen mit Hagen Bundschuh wurde damit auch die Tageswertung der Landesliga Sachsen-Anhalt durch das Team der Triathlonfüchse gewonnen.

Der Sieg in der Staffelwertung ging ebenfalls an das IBH Tristore 24 Team. Marcus Herbst, Uli Hanusch und Alex Schilling setzen sich hier durch.

Das Team möchte sich ausdrücklich beim Organisationsteam um Kersten Friedrich für die erneut liebevolle und perfekte Organisation dieses Wettkampfes bedanken, welches jedes Jahr auf’s neue eine super Veranstaltung auf die Beine stellt.

Bereits diesen Samstag sind Alex Schilling und Marcus Wöllner wieder im Wettkampfeinsatz. Beim 1. Oscherslebener Triathlon testen die beiden auf bekannten Strecken für die Rennen der IRONMAN 70.3 Weltmeisterschaften am 30.08 in Zell am See, bzw. für den IRONMAN 70.3 Rügen.

DruckenE-Mail

Marcus Herbst mit einem 7. Platz in Luxembourg

Remich, Heilbronn, 22. Juni 2015. –Marcus Herbst vom IBH Tristore24 Triathlon Team konnte am vergangenen Samstag beim IRONMAN 70.3 Luxemburg einen starken siebten Platz erringen. Nach dem fünften Platz von Alexander Schilling beim IRONMAN 70.3 Staffordshire vor Wochenfrist setzt sich damit der Aufwärtstrend im  IBH Tristore24-Team fort.

“Das war ein spannendes und auf dem Rad taktisch geprägtes Rennen”

so Marcus. Nach Platz acht im Schwimmen, konnte sich Herbst mit dem zweitschnellsten Radsplit des Tages bis zur Einfahrt in die zweite Wechselzone auf Platz vier vorarbeiten. Mit einem, im Vergleich zu den vorherigen Halbdistanzrennen, sehr soliden Halbmarathon erreicht er das Ziel zufrieden als Siebter.

 

Weniger gut lief es am Sonntag leider für Marcus Woellner. Bei der äußerst stark besetzten Challenge Heilbronn musste er leider entkräftet aufgeben, ist aber schon am kommenden Wochenende beim Chiemsee Triathlon auf Wiedergutmachung aus. 

DruckenE-Mail

Doppelstart am Wochenende in Luxembourg und Heilbronn

Luxemburg, Heilbronn, 18. Juni 2015. – Marcus Herbst und Marcus Woellner vom IBH Tristore24 Triathlon Team stellen sich beim IRONMAN 70.3 Luxemburg und der Challenge Heilbronn starker Konkurrenz. Wenige Wochen vor den großen europäischen Langdistanz-Highlights testen die Stars der Szene um Sebastian Kienle und die Raelert Brothers ein letztes Mal ihre Form und Herbst und Woellner haben die Chance, sich in diesen hochkarätigen Rennen weiterzuentwickeln. 

Am Samstag um 13:00 Uhr Ortszeit (MEZ) startet zunächst Herbst in seinen zweiten IRONMAN 70.3 der Saison. Nach dem noch nicht perfekten Rennen vor fünf Wochen in St. Poelten (AUT) hat Herbst intensiv an der Form gefeilt und möchte das Rennen aktiv mitgestalten. Dabei stellt er sich unter anderem dem Weltrekordhalter auf der Langdistanz, Andreas Raelert aus Rostock, der wie Herbst auch von Wolfram Bott trainiert wird und in zwei Wochen bei der IRONMAN Europameisterschaft in Frankfurt die Hawaii-Qualifikation anpeilt.

Im vielleicht bestbesetzten Halbdistanz-Rennen auf deutschem Boden greift am Sonntag dann Marcus Woellner an. Niemand weniger als der aktuelle IRONMAN Weltmeister Sebastian Kienle hat sich angekündigt. Hart fordern werden ihn unter anderem Andreas Dreitz, Michael Raelert und Nils Frommhold. 

Auf der Facebook-Fanseite des IBH Tristore24 Triathlon Teams wird es für Interessenten zu beiden Rennen wieder den bekannten Liveticker geben. Let's go!

DruckenE-Mail

Alex Schilling mit starkem 5. Platz bei IRONMAN 70.3 Staffordshire (UK)

Staffordshire, 15. Juni 2015. – Der gebürtige Dresdener Alex Schilling vom IBH Tristore24 Triathlon Team konnte am vergangenen Sonntag in seiner momentanen Wahlheimat Großbritannien erstmals eine Top-5 Platzierung in einem Rennen der weltweiten IRONMAN 70.3 Serie erzielen. Hinter dem aktuellen Weltmeister Javier Gomez (ESP) gelang dem Kamenzer Markus Thomschke ein sehr guter 2.Platz. Platz drei ging an den Zehnten der letztjährigen IRONMAN Weltmeisterschaft, Romain Guillaume (FRA), vor dem ehemaligen U23 Weltmeister Will Clarke (UK) und Schilling.

DruckenE-Mail

The Weekend Ahead: Alex Schilling auf der Jagd nach der ersten Top 10 beim IRONMAN 70.3 Staffordshire (UK)

Staffordshire, Helmstedt, 11. Juni 2015. – Am Sonntag um 7:00 Uhr Ortszeit (8:00 Uhr MEZ) wird sich Alex Schilling vom IBH Tristore24 Triathlon Team in das noch sehr frische Chasewater Reservoir nahe Birmingham stürzen. Beim IM 70.3 Staffordshire, dem einzigen IRONMAN 70.3 Rennen bei dem Profis in England Punkte sammeln können, trifft er auf starke Konkurrenz. Angeführt wird das Feld vom aktuellen ITU- und IRONMAN 70.3 Weltmeister Javier Gomez. Dazu stoßen unter anderem die beiden Uplace-BMC Profis Will Clarke (UK) und Romain Guillaume (FRA), der Gewinner des IM Neuseeland 2014, Marko Albert (EST), sowie Schotte Fraser Cartmell und die beide deutschen Profis Marcus Thomschke und Patrick Lange, die mit den Plätzen 5, 6 und 7 erst vor Wochenfrist ihr starke Form beim IM 70.3 Kraichgau unter Beweis gestellt haben.

„Das wird diese Woche nicht einfach. Zum Glück habe ich am Freitag noch vor dem Rennen meine letzte Uni-Prüfung des Semesters und damit hoffentlich im Rennen den Kopf frei. Vielleicht ist dieses Mal ja meine erste Top-10 Platzierung in einem Rennen der 70.3 Serie möglich“, so Schilling.

DruckenE-Mail

Marcus Wöllner mit Platz 15 bei der Challenge Salou. Alex Schilling mit Silber und Gold im Rennen der Britischen Hochschulmeisterschaften.

Marcus Wöllner nach dem Rennen

Salou, Barton-under-Needwood, 01. Juni 2015. – Marcus Wöllner erkämpfte am gestrigen Sonntag für das IBH Tristore24 Triathlon Team den 15.Platz bei der Erstaustragung der Challenge Salou (ESP). Seine Gesamtzeit von 3:56 Std. hatte Wöllner seinem starken Rennen in den ersten beiden Teildisziplinen zu verdanken, die er auf dem dritten Platz liegend beendete, gleichauf mit Roth-Sieger Timo Bracht. Leider musste er auf der Laufstrecke etwas federn lassen. Wöllner nimmt die gewonnene Erfahrung nun mit in die Vorbereitung für den Chiemsee Triathlon am 28.06 und den IRONMAN 70.3 Norway am 05.07.

Als Testrennen für den IRONMAN 70.3 Staffordshire in zwei Wochen bestritt Alex Schilling die Britischen Hochschulmeisterschaften im Triathlon in Barton-under-Needwood. Das Non-Drafting Rennen über die Olympische Distanz forderte die Teilnehmer bei Dauerregen und einstelligen Temperaturen vor allem durch typisch britisches Wetter. Alex konnte mit einem starken Rennen den zweiten Platz hinter Sam Wade (Cardiff Metropolitan University) belegen. Außerdem holte er im Team mit seinen Kommilitonen von der Loughborough University den Titel.

 

DruckenE-Mail

The Weekend Ahead: Challenge Salou und British University Championships

Salou, Barton-under-Needwood, 28. Mai 2015. – Am Sonntag den 31.05. geht es für die beiden IBH Tristore24 Athleten Marcus Wöllner und Alex Schilling in die nächste Runde. Dabei werden die beiden bei Wettkämpfen unter komplett gegensätzlichen Vorzeichen am Start stehen.

Für Marcus Wöllner steht mit der Challenge Salou das erste Saison-Highlight an. Die Touristenhochburg an der katalanischen Küste richtet zum ersten Mal ein Rennen der weltweiten Challenge-Serie aus. Bei bestem Wetter wird auf dem flachen Kurs ein schnelles Rennen erwartet. Nach seinem gelungenen Saisoneinstand mit Platz 2 beim Powertriathlon in Gera peilt Wöllner eine Top-Ten Platzierung an.

Als Testrennen für den IRONMAN 70.3 Staffordshire in zwei Wochen bestreitet Alex Schilling die Britischen Hochschulmeisterschaften im Triathlon in Barton-under-Needwood. Das Non-Drafting Rennen über die Olympische Distanz wird die Teilnehmer vor allem durch typisch britisches Wetter, bei angekündigtem Dauerregen und einstelligen Temperaturen, fordern.

 

Mehr Informationen unter: auf Facebook: www.facebook.com/pages/IBH-Tristore24-Triathlon-Team

DruckenE-Mail

Marcus Wöllner

Marcus ist der „Langschläfer“ im Team, der ohne ein ausgiebiges Frühstück nicht in den Tag starten kann. Er studiert, wie auch sein Teamkollege Marcus Herbst, seit 2011 in Leipzig, wo er beste Trainingsbedingungen vorfindet.

Typischerweise hat auch er seine sportliche Laufbahn beim Fußball begonnen. Als er dann die ersten Male zusammen mit seinem Papa Laufen ging und Radtouren unternahm, kam er vom Ausdauersport nicht mehr los. Erst mit 21 Jahren zwang ihn eine Knieverletzung das erste Mal zu einer Alternativeinheit im Schwimmbecken. Obwohl er anfänglich nur 25m am Stück kraulen konnte, wollte er von dem Moment an Triathlon machen.

Mit viel Fleiß konnte Marcus sich in den letzten Jahren zu einem sehr guten Schwimmer entwickeln. Nach Einsätzen in der 2.Bundesliga Nord und Süd, folgte im letzten Jahr der Umstieg auf die Mitteldistanz. 2015 wird Marcus bei einigen Half-Challenge und IRONMAN 70.3 Rennen angreifen:

"Mein Ziel ist es mich in den Top 10 zu etablieren. Aber mal schauen was nach vorne geht!"

DruckenE-Mail

Bild: Ingo Kutsche

IRONMAN 70.3 Austria und Powertriathlon Gera: Marcus Herbst und Marcus Wöllner nach offensiver Renngestaltung mit den Plätzen 13. und 2. für IBH Tristore24

Sankt Pölten/Gera/Osterburg, 18. Mai 2015. – Der Wahl-Leipziger und gebürtige Gardelegener Marcus Herbst, konnte am Sonntag beim IRONMAN 70.3 Austria in St. Pölten den 13. Platz erkämpfen, nachdem er zwischenzeitlich sogar auf Position drei im Rennen lag. Nach einer soliden Top 10- Schwimmzeit attackierte Herbst bis Kilometer 60 auf dem Rad und lag bis dato sogar in Reichweite des Podiums, musste aber in der zweiten Rennhälfte für den enormen Kraftaufwand bezahlen und beendete das Rennen schlussendlich auf Rang 13.

DruckenE-Mail